PFLANZPROJEKT  PFLANZPROJEKT KAKTEEN IM GLAS



Schwierigkeit  


Kakteen im Glas


DIE UTENSILIEN


  • Glas zum Bepflanzen
  • Kakteen bzw. Sukkulente
  • Erde
  • Tontöpfe
  • Plastik-Pflanztopf
  • Schere
  • Hammer
  • Farbstift
Glas
Kakteen bzw. Sukkulente
Erde
Tontopf (für Drainage)
Pflanztopf (für Drainage)
Schere
Hammer
Farbstift


SCHRITT FÜR SCHRITT


Schritt #1

Drainage bauen. Um die Drainage zu bauen, zunächst den Plastik-Pflanztopf am unteren Ende ringsherum aufschneiden. Die entstandene Plastikplatte so lange und präzise zuschneiden, bis sie optimal in das Glas passt. Anschließend die Tontöpfe mit dem Hammer kaputt machen, sodass Scherben entstehen. Die Scherben daraufhin einfach in das Glas geben. Sie sorgen für den notwendigen Abstand zwischen dem Glasboden und der Erde. Daraufhin die zugeschnittene Plastikplatte mit dem Farbstift anmalen und auf die im Glas befindlichen Tonscherben  geben.

Schritt #2

Glas mit Erde befüllen. Auf die im Glas befindliche Plastikplatte ausreichend Erde geben. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Erde in den Drainagebereich (bei den Tonscherben) fällt. Ansonsten stellt sich der Drainageeffekt nicht richtig ein. Insgesamt so viel Erde in das Glas geben, dass die Pflanzen im nächsten Schritt noch komfortabel eingepflanzt werden können.

Schritt #3

Kakteen bzw. Sukkulente pflanzen. Die Kakteen- bzw. Sukkulentenpflanze(n) in die aufgeschüttete Erdschicht einpflanzen. Das funktioniert am Besten Schritt für Schritt und so lange, bis die Pflanzen ausreichend und fest mit Erde bedeckt sind. Dabei die Pflanzen immer mal wieder leicht andrücken und entstandene Hohlräume mit frischer Erde zudecken. 

Schritt #4

Wässern und dekorieren. Die neu entstandene Pflanze nun noch ausreichend gut wässern. Die Erde kann ruhig gut mit Wasser durchtränkt werden. Die Drainageschicht fängt überschüssiges Wasser auf und lässt es anschließend verdunsten. Je nach Bedarf und Größe des Glases kann nun noch nach belieben Dekoration (zum Beispiel in Form von Steinen oder übrig gebliebenen Tonscherben) auf der Pflanze verteilen.

Kakteen im Glas

ERFAHRUNGEN / NICE 2 KNOW


  • Es sollte unter gar keinen Umständen auf eine Drainageschicht verzichtet werden. Kakteen vertragen Wurzelfäule überhaupt nicht und gehen sehr schnell ein.
  • Statt den Tonscherben können auch kleine Kieselsteine als Drainageschicht verwendet werden. Man kann auch auf die Plastikplatte verzichten, solange die Drainagewirkung mit Steinen o.ä. genau so eintritt.
  • Man sollte darauf achten, ein ausreichend großes Glas zu verwenden. Statt dem hier verwendeten Glas sollte ursprünglich ein viel zu kleines Einmachglas verwendet werden. Die Pflanzen hätten in diesem Fall zu wenig Platz gehabt.
  • Die Pflanze lieber weniger oft, dafür richtig Wässern. Kakteen kommen durchaus 2 Wochen ohne Frischwasser aus, sofern sie anfangs ausreichend gewässert wurden.